Sonntag, 12. Juli 2015

Ge.spendet

Diese Woche klingelte die Postfrau. Ich hab's gleich erst garnicht gehört, da ich im Garten Wäsche aufgehängt habe. Sie überbrachte ein Paket. Ich habe nichts bestellt, aber es wurde zwei Tage vorher angekündigt mit den Worten: "....möchte ich Vito schenken, die Sachen passen Emilio noch lange nicht". Von Emilio könnt ihr hier immer mal wieder lesen. Ausgerechnet mein Blog hier und das Schreiben mit mir hat der Mama wohl unter anderem geholfen, sich für ihr Kind mit Down Syndrom zu entscheiden. Doch Down Syndrom ist nicht gleich Down Syndrom. Emilio verbrachte die meiste Zeit seines Lebens bis jetzt im Krankenhaus. Immer an der Seite ein Elternteil, während der andere zu Hause die dazugehörige Mannschaft (6 Geschwister)  versorgte. Es ist immer wieder toll und es beschert mir oft Gänsehaut, wenn Mama Nicole schreibt, sie möchten keinen Tag mit ihrem Pupsi missen, auch wenn sie sich sogar schon einmal von ihrem Baby verabschieden sollte, weil er die Nacht nicht überleben  wird. Und dann gibt es in ihrem Umfeld solche bekloppte Menschen ( entschuldigt bitte meine Ausdrucksweise), die über den kleinen Kämpfer Emilio schlecht reden, die Nicole traurig und auch wütend machen und auch sogar diese so starke Frau zum Weinen bringen.

Also...in dem Paket waren nagelneue Selfmade.Klamotten für Vito!

Und deshalb modelt hier die nächsten Tage Vito für einen guten Zweck...nämlich für Emilio.

Ich hatte diese Woche mit Jemandem das Thema Spenden schon mal. Das Down Syndrom hat mich nun auch dahin geführt. Wir als Familie geben von unserem Wenigen gern für den  ein oder anderen ein Wenig ab. Man muss sich dafür nicht groß bedanken  und schon garnicht öffentlich. Wenn man dann aber schlichtweg vergessen wird, während alle anderen Spendenwilligen aufgezählt werden, dann ist das nicht so schön. Mir selbst ist das nicht passiert, aber aus sicherer Quelle weiß ich, dass das weh tut.

Um so schöner finde ich, dass gerade Vito, der ja gerade eine rasante Entwicklung hinlegt und im Prinzip keiner aufbauenden Spenden bedarf,  auserkoren wurde von Nicole, Emilio's Sachen tragen zu dürfen. Und da isses wohl auch, das Umdenken bei mir- jeder freut sich über Kleinigkeiten- unabhängig vom Geldbeutel, Schicksalsschlägen usw, weil....jeder mit einem Kind mit Behinderung hat sein Päckchen zu tragen. Eines steht hier schon und wartet noch auf den Termin zum Ab.flug :) und für Emilio habe ich auch schon eine Dankeschön.Idee

Also

Vito modelt für einen guten Zweck/1


Vito modelt für einen guten Zweck/2


Morgen geht's hier weiter..........