Montag, 17. September 2018

Ein Meilenstein

GanS überrascht

Küken (5)  malt Papa.
Ganz allein.

Ein Meilenstein

18.09.2018

Diese Stifterollen hätten mir echt schon mal eher einfallen können....

Und Vito findet das dann noch
 "fantastisch". Wo er das Wort wieder her hat ?!?

Achso. Die Nacht war trotzdem kacke! 😂🙈😂😍.



                      Ganz verliebt!

Donnerstag, 6. September 2018

Balla Balla

....oder

Warum Inklusion für uns als Familie soooo wichtig is!

Vito ist mittlerweile 5 Jahre alt. Sein Lieblingsspielzeug: ein Ball



Die Kinder in unserem Umfeld haben keinerlei Berührungsängste. Warum auch. Sie haben uns allesamt sogar zu Vito's Geburtstag überrascht. Das war total schön.

Vorgestern waren wir wieder singen. Und da ist Vito ein Kind unter Kindern.

Matheo ist ja nun ein Schulkind. Ein Großes. Und ihr alle kennt doch sicher die Regel noch von früher:
Wenn es läutet ( um 6), ab nach Hause.

Also kam vorgestern Matheo auf dem Fahrrad pünktlich mit dem Gong angedüst ( immer klappt das noch nicht, der Sommer war ja einfach zu fantastisch). Hinter ihm kam ein uns fremdes Kind. Vito hat dem fremden Jungen wohl dann ein Ohr abgekaut. Er plapperte ohne Unterlass und  obwohl Vito gut spricht... wenn er schnell redet, verstehen auch wir manchmal nix. Der Junge verstand scheinbar auch nur Bahnhof, guckte Vito kurz verstört an und rannte, wie von einer Tarantel gestochen, weg. Ich dacjte erst noch, vielleicht muss der auch zm 6 daheim sein. An der Hausecke drehte er sich nochmal kurz um und machte den  Händewisch " Balla Balla" vorm Gesicht. Wisst ihr, was ich meine?

Das sitzt.

Ich trink ja keinen Alkohol, aber da hätte ich fast nen Schnaps gebraucht. Es war die erste Reaktion dieser Art. Wohlwissend. Die Letzte  sicherlich nicht.  Und ich frage mich echt: Warum reagiert ein Kind so?

Ich bin nicht böse. Das Kind war irgendwie erschrocken,  Obwohl. Erschrocken von einem Kind. Es hatte scheinbar noch keine Berührungspunkte zu Kindern wie Vito. Obwohl. Der is ja eigentlich ganz normal. Also für uns. Und auch so. Ausser, dass er wegrennt. Dabei hatte er mir kurz vorher noch erzählt, er war mit Papa im Obi und sie hatten einen großen Wagen, dann ist der Ball übern Gartenzaun geflogen und ich soll doch drüberklettern und ihn holen und er darf nicht vor auf die Straße laufen. Alles in einem Satz und ohne Luft zu holen. Wie unsre Trizessin 😂

Ach...die hatte diese Woche Geburtstag und wurde halb so alt wie ich.

Ich hatte letzte Woche schon was bei Facebook zu obigem Thema geschrieben.... es aber wieder eliminiert, weil mein Geschriebenes falsch verstanden wurde und sich das auch gerade relativiert hat.

 Wir hatten uns seit Ostern eine Kindergartenpause gegönnt, die sich dann letztendlich unfreiwillig  auf  sechs Monate ausdehnte. Die gemeinsame Zeit haben wir gebraucht und sehr genossen, aber nun wird es auch wieder Zeit, der Gung muss unter Kinder. Wir freuen uns sehr. Unser Kindergarten hat uns die Türe aufgemacht und traut sich weiterhin, die "Herausforderung Vito" anzunehmen. Alle Beteiligten freuen sich und warten schon ungeduldig. Vito kann alle Kinder noch beim Namen nennen und wir zählen die Tage rückwärts. Jetzt müssen wir nur noch schnell  an den Tischmanieren arbeiten!





Ich musste letzte Woche hören:
"Es gibt doch auch Kindergärten für SOLCHE Kinder!"
Ähm. DAS sagt man mir besser nicht! Da kann ich echt ungehalten werden. SOLCHE Kinder!
Was machen solche Kinder aus? Ein Kind ist ein Kind ist ein Kind....kennt ihr den Slam? Ich muss den mal noch suchen für euch.

...und für uns hat jedes Kind Besonderheiten, besondere Fähigkeiten und auch Defizite, die Mischung macht die Vielfalt aus und so lernt jedes Kind von jedem Kind. Da muss kein Kind erschrecken vor einem anderen Kind.

Mich beschäftigt das gerade sehr! Ich dachte, ich habe ein schönes weiches Federkleid, dabei brauche ich dringend ein dickes Fell diesbezüglich.

Gestern Nachmittag auf dem Spielplatz wollte  Vito immer ausbüchsen. Ich sagte dann zu Vito: " Geh doch mal zu den Mädels hier oben". Da saßen halt zwei hübsche Grundschülerinnen auf der Bank. Papa Gans meinte dann: " Da war er schon. Die haben grimmig gefragt: Was willste?!?"

Naja. Noch versteht Vito das alles nicht und ist trotzdem fröhlich. Aber in ein zwei Jahren, doof ist er nicht, dann wird er checken, dass er abgelehnt wird. Und da könnt ich heulen. Es wird nie jeder jeden mögen, das ist mir schon klar......

Aber es ist ja logisch, wenn Kinder keine SOLCHEN Kinder kennen, wie sollen sie sich dann als Erwachsene für Inklusion einsetzen.

Wenn aber Kinder mit SOLCHEN Kindern zusammen aufwachsen, dann verselbständigt sich vielleicht das " Es ist normal , verschieden zu sein".
Ein Anfang.



Deshalb werde ich immer für Inklusion sein. Und nicht für Aussortieren. Wer, wenn nicht wir Eltern müssen und können diese vorantreiben. Vielleicht klingt das für andere unbequem, aber wer uns kennt weiß, das sind wir überhaupt nicht. Früher galten Kinder mit DS als nicht bildungsfähig, hockten zu Hause oder in Heimen. Die Deppen, mit breiten Hosenträgern an den Hochwasserhosen.

Ach guckt!



Kind braucht nen neuen Anzug für den Kindergarten...lach

...und Hosen hab ich schon reichlich genäht deshalb.

                        Solche


                             Solche



Die mit dem Stoff hier sind alle behindert-  die Drachen fliegen verkehrt herum.


                      ...und Solche


                         und Große



                             Mittlere



                           
                      auch ganz kleine


              und zweieiige Zwillinge



Hosen. Verschieden anders....und doch was gemeinsam 🙂

Gerade hat mir eine Freundin geschrieben. Sie meint, es ist dann trotzdem nicht Hopfen und Malz verloren, auch wenn man als Kind Angst hatte. Das Leben richtet' s oft richtig. Danke! ❤

Ja, aber es ist mühsam und kräfteraubend. Dabei wäre es doch so einfach!

Ich danke all unseren bisherigen Ballspielern. Nein, wir werden die Bälle diesbezüglich nicht flach halten, auch wenn mal einer über den Zaun fliegt. Wir freuen uns aber immer ganz besonders über mutige Mitspieler im Team Gans!

Heute geht's auch schon wieder besser!

Eure Frau Gans






Samstag, 25. August 2018

Schulkind Nr. 9




Wo is nur die Zeit hin?


Schon zwei  Wochen wackelt unser kleiner Wurzelrudi nun in die Schule morgens. Stolz wie bolle schickte er mich dann auch  gestern zurück- er kann alleine gehen. Naja. So ganz gefällt mir das nicht. Wahnsinn , was da vor der Schule morgens abgeht. Nein, nicht die Kinder, die sind alle  lieb. Also vielleicht noch, aber es fahren ja viele Eltern ihre Kinder mit dem Auto in die Schule. Und es wird eben überall geparkt. Auch in Einfahrten, auf Fußwegen. Klar, die fahren auch alle schnell wieder weg. Aber... also wundern braucht sich niemand.




Wir haben einen schönen Schulanfang gefeiert! Hier ist ja das Prozedere mit allem Pipapo immer an einem Samstag und wird regelrecht zelebriert. Wir wussten bis fast vorm Schluss garnicht so richtig, wie wir es machen. Planen? Hier kommt immer irgendwas dazwischen!



Aber wir haben dann kurzfristig nahezu alle Aufgaben zum Bewirten der Gäste abgegeben und wir stellten im Nachhinein fest. Alles richtig gemacht. So hatten wir auch mal Zeit für kurze Schwätzchen.
Wir wussten auch nicht so recht, wie die Feierstunde mit Vito klappen würde. Was soll ich sagen? Super.

Es ist schon irgendwie komisch, obwohl ich das ja schon ein paarmal mehr mitgemacht habe...  Matheo wurde gleich von der Lehrerin weggefangen an  der Eingangstür.
Schwupps, weg war er!
Und es war dann schon ein sehr ergreifender Moment,  ihn  mit seiner Klasse und Lehrerin im Spalier zu empfangen für die feierliche Aufnahme. So viele strahlende Kinder. Herausgeputzt für ihren großen Tag. Jedes auf seine Weise wunderschön. So putzig...mit Schlips und Kragen, mit gestylten Haaren, mit Zöpfchen, Dutt oder großen Locken, mit Hut. Eines hatten sie alle gemeinsam: einen nagelneuen  sündhaft teuren Ranzen auf dem Rücken.




 Das Programm war recht kurzweilig, es wurde eigens dafür ein Zauberkünstler engagiert. Ich persönlich mag das Programm ja lieber, wenn die größeren  Schulkinder die neuen Schulkinder begtüßen. Bei der Rede der neuen stellvertretenden Schulleiterin... hach... also mein Schwiegersohn will sich nun da als Hausmeister bewerben und Papa Gans als Sportlehrer. Joah. Also... die  war schon hübsch, die Rede! 😂

Nach dem Programm durften sich die Kinder eine Autogrammkarte von Fridolin abholen. Matheo war der Einzigste, der auf seinem Platz blieb  und kein Foto von dem Kaspar wollte! Upps.


Einen Tag später erzählte er mir auch warum. Er wusste nicht, wohin damit, sonst kann er ja seine Zuckertüte garnicht halten, die noch kommen sollte! Na das ist ja mal ein tragbares Argument..  lach.

Also die kam dann. Die Schultüte. Und ja. Halten war trotzdem nicht ganz einfach 😂

Die Schultüte. Das Highlight.




Die letzten 4 Wochen durfte das Kind nicht in meine Nähstube. Er wusste, da passiert was, aber nicht was.
Aus einem Schultütenrohling, ich bevorzugte die von "Roth" mit der Holzspitze und alten Verdunklungsstoff entstand dann diese Tüte. Die Bügelapplikationen sind ebenfalls von einer meiner Nähtussen. Die Rakete und Bänder hatte ich bei Dawanda gefunden. Nachdem ich den wunderschönen Prototyp verhunzt hatte... ich wollte den Erdball auf dem Stoff räumlich machen, entstand erst noch eine Hülle für die Tonne. Mit breitem roten Rand. Irgendwie war da dann kein Platz für den Kram, der da drauf sollte. Der letzte Versuch war es aber dann. Mehr Stoff war aber auch nicht mehr da. 😂
Der Teufel steckt im Detail. Es wurden auch die kleinsten Tütchen ab der Tüte mit Stoff bezogen und für Elmo, der die Schulzeit begleiten wird, gab es natürlich auch einen Minischulranzen aus ner Geldbörse auf der Schultüte



Die letzte Woche ging es dann ans Befüllen. Unterm Dach. Da wo wir eh schon wochenlang "kochen". Wir haben geschwitzt! Was packt man da so rein?
Hier heisst es ja Zuckertüte. Also. Die soll die Schule versüßen. Schokolade war allerdings schon vor dem reinpacken weich. Also... die haben wir weggelassen.

Was ist drin?

 ...bisschen was für die Schule.
Eine Stifterolle, auch selbstgemacht, eine Werkenschürze, ein Einhornstift, ein AbCSpiel, eine Pappuhr, eine Rechenrolle, eine Brotdose.



.. bisschen was für den Pausenvertreib: Ein Antistressball, ein Fingerskateboard, ein Pupskissen. Ich gucke erst nochmal das
" Auspackvideo"an. Dann ergänze ich hier 😂.

Ach und Matheo hat sich was ja schon den ganzen Sommer gewünscht- eine Schwanzflosse zum Schwimmen. Wie die Meerjungfrauen. Es gibt ja auch Meerjungmänner! Die Flosse war da auch drin.....also der Stoffteil dafür.



Alles das, was nicht in die Schultüte passte.. Erstlesebücher, Zeugnismappe etc schenkten dann die Geschwister.

Dieses galaktische Thema machte mir im Vorfeld ganz schön viel Bauchschmerzen. Ich konnte lange keine Ideen entwickeln, aber Matheo hatte sich nach professioneller Beratung.. drei Verkäuferinnen nahmen sich für uns Zeit.... hier in der Kinderabteiling unseres Baumarktes für dieses Thema entschieden, weil.... der Scout Sunny saß wirklich am Besten auf seinem Rücken. Auch da hatte ich mir vorab eher ein anderes Modell eingebildet. Es wird sicher hier im Blog mal einen Alltagstestbericht geben dafür.

Also die Übergabe der Schultüte.

Ein "Waooow"!



Draussen dann nach der Feierstunde kam ein ganz leises und auch nur zu mir gesagtes "Danke Mama".
Und während ich doch die ganze Feier recht tapfer war und nicht emotional geweint habe, kamen mir da dann doch noch Tränen gekullert.

Im Gartenheim, welches wir lange vorher schon als Location ausgesucht hatten, warteten dann noch mehr Gäste, eine reichgedeckte Kuchentafel  und viele Geschenke. Papa hatte auch noch eine Überraschung!



Kind war dann mal weg 😂

Für's Abendessen sorgte ebenso wie für den meisten Kuchen eine gute Bekannte. Die hat das mega gemacht. Es war von allen reichlich da und auch total lecker.
Zu später Stunde gab es noch ein klitzekleines Feuerwerk.


Ganz spät durfte es nicht werden. Sonntag früh halb 10 wartete die Einsegnung der Schulangänger in der Kirche. Und Vito musste auch bis Ende Gelände durchhalten. Wir haben gerade niemanden, der mal aufpasst.
Eine genähte Schultüte bekam er übrigens auch. Traditionell gibt es bei uns hier regional eine 6- eckige Tüte und für die kleinen Geschwisterkinder eben eine Kleine. Das Kuscheltier, passend zum Stoff obendrauf, war  aus unserem Bestand, Ich weigere mich mittlerweile,  noch mehr solchen Sch... also so schöne Teile zu kaufen 😂. Die Tüte war aber eh uninteressant. Vito mag seine gewohnten und immer bespielten Sachen. Deshalb gibt es auch nur dieses eine unscharfe Foto.


Aus den genähten Tüten wird übrigens ein Kuschelkissen. Ich muss jetzt mal noch Füllung dafür  besorgen.

Der erste Schultag.



Nach einer Woche das Resümee.
"Manchmal ist es langweilig, immer nur sitzen. Mir tut schon mein Po ganz weh."

Schnell gecheckt! 😂

Nee. Er geht gern. Es macht ihm Spaß und in der Fensterreihe sitzen eh die "Ruhigen" , da "muss Frau Sowieso nicht sooft schimpfen" ...lach

Begonnen hat er den Sportunterricht, ganS in gewohnter Gansmanier...mit ner Sportbefreiung. Finger geprellt. Zum Glück linke Hand und es geht auch schon wieder besser.

Ja. Schule. Nach Allem was ich bisher erlebt hab mit meinen Kindern, wundere ich mich selbst. Ich sehe dem Ganzen doch sehr entspannt entgegen.



Kind kann gewiss sein, ich werde diese für uns nochmal neue, galaktische Reise durch die  Schulzeit begleiten, wo immer diese auch hinführen mag.


Ich danke ganS  herzlich allen Beteiligten für die Ausgestaltung diesen für Matheo einzigartigen Tages, für alle Glückwünsche und Geschenke ebenso, sie uns auf allen Kanälen ereilten und unser herzlicher Dank geht nochmal explizit an die, die unser Kind klamotten- und schulranzentechnisch teilsponserte, wie schon damals Matheo's erstes Gefährt. Obwohl unserer beider "Experten" den Kinderschuhen entwachsen, bekommen wir immer noch großzügige Rabatte in ihrem Laden, wann immer wir aufschlagen.

DANKE euch Allen!

Matheo war tatsächlich etwas überfordert ...lach

























Dienstag, 21. August 2018

Mama.sein

Für eine Mama ist ihr Kind immer ein Kind!

In 33 Jahren sind wir zusammen gewachsen... also ich zwar nicht mehr in die Höhe, aber das Kind ein ganz kleines  Bisschen  und ganS viel über sich hinaus.

Schön, dass es dich gibt!


Deshalb habe ich genäht.

Ach....mal Upcycling für's große Gänsegeburtstagskind.

Naaaa, wer kennt sie noch in dem Kleid?



Also habe ich mal ein Kleid genäht....aus  ihrem 28 Jahre altem Kleidchen und einer ausrangierter Jeans ihres Ehemannes.

Entstanden ist:

eine Notfallbase 

😍😍😍


Immer ein Stückchen Kindheit dabei und was vom Liebsten, Schokolade für jeden Tag in der Woche, Platz für Pflasterchen, Kopfschmerztablette oder Taschentücher. Und ein Notfallgroschen passt auch noch rein.

Happy Birthday!

Mittwoch, 15. August 2018

Fünf

"Egal was passiert, ich will mein Baby sehen!"

Mutterinstinkt auf dem Weg in die Klinik.

Tja.

 Da sieht 'ne gestandene Mutter schon mal kurzzeitig schwarz.

Down Syndrom

Oh Gott. Ich sitze gerade alleine im Garten mit meiner Tasse Kaffee...Papa is mit Vito zum obligatorischen Brezelkauf los....und ich  muss heulen, während ich hier schreibe. Shit.

Ich mach' s jetzt deshalb kurz....mit den Worten der großen Schwester... wie jedes Jahr.

" Auf den großen weisen Flügeln unserer Gans, ihrem Gänserich und all den ganzen Küken wird unser kleiner Prinz durch die Welt fliegen und den Blick fürs Wesentliche öffnen"

Danke an alle, die ein Stückchen mitfliegen!

Dieser tolle Junge wird heut 5!

Wir sind sehr sehr stolz.

Eure Familie Gans



Freitag, 3. August 2018

Sommertime

"Vito du musst treten! Treten! Treten!Treten!Lass die Füße oben!Komm trete, sonst bleibst du stehen! Super!Klasse!Schlag ein!Du musst treeeeten! Komm!Bist du müde? Treheten! Ja! Es wird! Komm, fahr hier vor! Treten! Treten! TREHETEN! BOAH Ey! Dann lernst du es nie! Jaaa! Weitermachen! Prima! Treten Vito!"

Also solltet ihr das hören...

...sind nur  wir die nächsten Tage

😎😂


Das hier ist ein Therapierad.

Wir haben wirklich jede Größe von Rädern. Vito tut sich schwer mit allen.
Ich positioniere die immer im Garten, in der Hoffnung, dass er sich mal eins schnappt und losfährt. Nix. Kein Interesse. Auf dem Pukywutsch.. da sieht er mittlerweile aus wie ein Riese. Er holt dann immer sein Dreirad raus....und will auf dem  Spielplatz geschoben werden. Er kommuniziert uns nun schon eine ganze Weile, dass er seinem Bruder und auch den Nachbarskindern hinterher will, aber eben nicht kann. Deshalb probieren wir mal das hier.

Das könnt ich glatt auch fahren 😂