Dienstag, 6. November 2018

Herbstzauber

Hejo. Der versprochene Blogbeitrag ­čśŐ

Ich musste jetzt erst nochmal gucken, was ihr alles schon wisst....lach

Unser Oktober war tierisch gut. Wenigstens das! Wir haben das herrliche Herbstwetter genutzt, gut genutzt und die Tiere ├╝berall genossen genauso die Herbstsonne wie wir.

Wenn die gro├če Schwester in den Tierpark will- dann machen wir das. Die kommen ja mittlerweile ganz spontan... wenn's brennt und der Alltag eine Auszeit fordert...  dabei ist das doch immer unser Part.  Vito liebt es, durch Tierparks zu schlendern, auch wenn er dann mal sagt: " Ich habe Angst!"

Das Wochenende war richtig erholsam ... so kurz├Ąrmelig, kurzweilig. Guckt!




Vito hat am Sonntag dann auch schnell die Latschen von seinem Schwager hinter der Couch versteckt, dass der auch ja bald wiederkommt. Als die Kinners dann  weg waren, sagte er:
 "Kommt alle mit, ich habe Schuhe gefunden". So ein Schlitzohr!


Das gerade frisch ausgezogene K├╝ken war auch mit im Tierpark. Ganz unverhofft. Da hat sich aber jemand gefreut.

Herbstzeit- Ek├Ąltungszeit... Vito war dann auch  mal nicht im Kindergarten. Und was macht man da am Besten?

Tiere gucken. Richtig!


Der sch├Ânste Spielplatz unserer Region.
Langsam wird's da auch mit Vito. Klettern bis ganz da hoch. Das fetzt!



Das gerade ausgezogene K├╝ken kommunizierte uns, dass noch ein W├Ąschefl├╝gelst├Ąnder  in die WG  muss. Also waren wir an einem Wochenende in Dresden. Nun weiss ich, wie Kind wohnt und kann beruhigt schlafen. Ihr Mitbewohner heisst Hannes. Welch gutes Zeichen! Nett isser auch noch ­čśé.
├ťberrascht hatte mich die Baustelle, au├čer paar leere Kartons war die n├Ąmlich schon gut ber├Ąumt.


Was macht man da dann nachmittags, wenn gro├če Demo angesagt in der Stadt und ├╝ber 220000 Leute erwartet werden?

Waren im Dresdner Zoo. Mega. Total sch├Ân war es. Entspannend. Das mach mer mal wieder!






Ich durfte ja daheim die ehemaligen Zimmer unserer Studentin f├╝r mein Hobby beschlagnahmen. Ihren Schrank, zwei Kommoden und ein Regal hat sie zur├╝ckgelassen und so konnte ich recht z├╝gig einr├Ąumen.
Tats├Ąchlich habe ich erst mal Rotz und Wasser geheult und wusste auch nicht, ob ich in den R├Ąumen je kreativ sein kann....



...


Papa Gans hat mir eine N├Ąhoase eingerichtet. Eine Oase mitten im Stall. F├╝r ganz wenig Geld. Mein N├Ąhtisch besteht aus zwei Schreibtischplatten von Ikea f├╝r 5.99, die Regale links und rechts waren noch verpackt vorhanden. Lochplatten sind  aus'm Baumarkt f├╝r meine B├Ąnder und Kleinscheiss


Mein Zuschneidetisch besteht aus zwei Billigbadschr├Ąnkchen und einer schon vorhandenen Schreibtischplatte.
Ich verrate euch soviel. So aufger├Ąumt isses nicht mehr. Da wo gehobelt wird, fallen Sp├Ąne...oder so ├Ąhnlich.



Entstehen tut da sowas zum Beispiel. Unter anderem ­čśé







Ich n├Ąh ja jetzt schon ne ganze Weile. Wer mich kennt, weiss...ich hab zu jedem Outfit irgendwie ein Tuch/ Schal/Loop. Is was f├╝r N├Ąhanf├Ąnger und ich hab mir tats├Ąchlich noch nicht eins selbst gen├Ąht. Aber jetzt. Der Stoff war eine Zugabe bei einer Bestellung. 30 cm. Glitzer bedecken aber nicht mal meinen Allerwertesten, da bot sich der Hals an.  Lach. Stoffst├╝ck zusammen n├Ąhen. Nahtzugabe auseinanderb├╝geln und absteppen, Label ran. Fertig. Achja. Es gibt wieder Label. Ich vergess die jetzt aber mit einzun├Ąhen. ­čÖł­čśé.




N├Ąhen ist Balsam f├╝r die Seele. Da kann der Rest noch so kacke sein.

Gerade befinden wir uns im grauen November und ich hinterfrage einmal mehr, was ist richtig und was ist falsch, muss ich jeden Trott so mitmachen wie vorgegeben....oder sollen wir uns doch lieber treu bleiben....

Ach....w├Ąhrend ich schreibe, hab ich ja schon die Antwort ­čśé.

War ganS einfach.

In der letzten Zeit konnte ich hier echt selten schreiben, was mich so bewegt. Dabei habe ich den Blog eigens daf├╝r erstellt.

Wisst ihr was? Ich mach das jetzt einfach wieder. Und wem hier was nicht passt, der muss ja das Buch nicht lesen oder so!

So. Geschafft. Bleibt so wie ihr seid, Ihr Lieben und vergesst nicht, was wirklich wichtig im Leben ist.



Eure Frau Gans







Freitag, 2. November 2018

Schieben

Der Blogpost Herbstzauber ist noch unfertig in der Warteschleife. Aber ich schiebe mal den Aktuellen hier dazwischen.

Ihr kennt doch sicher alle den Spruch: " Wer sein Rad liebt, der schiebt!"

Das Therapierad wurde von der Krankenkasse abgelehnt mit folgender Begr├╝ndung!

Mein Kind is zu doof.
Schwarz auf weiss!


Aus zuverl├Ąssigen Quellen weiss ich nun- das ist die Standartablehnbegr├╝ndung von Krankenkassen und w├Ąre die Steilvorlage f├╝r einen Widerspruch.

Ich weiss noch nicht. Vielleicht nutzt er ja doch noch unseren gro├čen Fuhrpark.

B├Âse Zungen k├Ânnten behaupten: "Da h├Ątten sie dann gleich ein preiswertes Weihnachtsgeschenk. Von der Kasse bezahlt."

Sicher.
Mit einer Zuzahlung von 255 EU.

Tats├Ąchlich w├╝rde uns ein fahrbereiter Wiedereinsatz gen├╝gen.

Mit dieser ph├Ąnomenalen Begr├╝ndung versuchen wir es eben mit der Beantragung  eines Talker's
Vito kann ja  morgens fragen
" Papaaaa, wo is MEIN Tablet?" ­čśé­čśé­čśé

Und das sind ja dann die besten Voraussetzungen f├╝r dieses Hilfsmittel.

Wir wollen uns mal nicht beschweren. Was Vito braucht, bekommt er. Von uns.

Zum Beispiel sch├Âne warme Winterm├╝tzen!


Ja . Es entstehen wider Erwarten nun doch sch├Âne Sachen in meinem neuen N├Ąhreich ...lach. Das Model heisst ├╝brigens Ariane, meine Puppe aus'm Westen!

Aber wenn uns noch irgendwer irgendwie durch die Blume sagt, dieses Kind ist doof, den dreh ich den Hals um. Da bin ich mega empfindlich.

Dieser Junge is n├Ąmlich toll!


Andres Thema:   Diese Jacke ist ├╝brigens mein Horrorwerk. Nachdem ich sie mit einer dritten Kapuze tragbar gemacht habe, hat Vito beim ersten Tragen, den Reissverschluss geschrottet. ­čÖł­čÖł­čÖł­čśé

Und ich bin mir sicher. Er wird auch  in Zukunft nicht nur uns ├╝berraschen.




Montag, 1. Oktober 2018

Wurzeln und Fl├╝gel

Heute macht ein K├╝ken den Abflug. Auf zu neuen Ufern....also Elbe und so. Nix mehr mit Schwarzwasser. Es is auch schon unterwegs.
Freude und Traurigkeit liegen eng beieinander. Mein Mama❤ blutet.
...und neben mir wird da die n├Ąchste Zeit jemand das M├Ądel ganz sch├Ân vermissen.... ! Haben die beiden doch eine sehr innige Beziehung zueinander.


Aber. K├╝ken macht nun das, was es kann und ihr Spa├č macht!
Wir freuen uns sehr!


Nat├╝rlich nimmt sie das Sonntagsbild von gestern mit und...

.. "Sowas k├Ânnte ich auch noch f├╝rs Bad gebrauchen!"

├ähm..  ja!

Habe schnell meinen 2 Euro Tischl├Ąufer geopfert, den ich tags zuvor gekauft habe und als Innenleben unseren Eckbankstoff verwendet. Der ist sch├Ân stabil und da hat das Teil sch├Ân Stand. Achja....unsre Eckbank is gerade nicht mehr so gr├╝n. Das is nun auch schon wieder 10 Jahre her...
 Aber so hat das Kind mit diesem Teil ein St├╝ckchen " Zu Hause " in ihrem neuen Zuhause.


Eine N├Ąhfreundin meinte gestern, das ist ├╝berhaupt kein 0815 Teil, so dern ein typisches "Made bei Grit" . Joa, hat sie recht. Ich denk mir schon immer was dabei ­čśŐ


Also, ich hoffe einfach, die sind eifrig beim Aufbauen, auch wenn ich gelesen hab, dass gerade heute ein Umzugshelfer schw├Ąchelt ­čÖł

Sonntag, 30. September 2018

SonntagsBild.er

Mal wieder ein Sonntagsbild aus dem Hause Gans! Ach nee...Bilder ­čśŐ

Sonntag fr├╝h um 9

" Gehen wir Spielplatz?"

"Ja!" grrrr ­čÖł­čÖł­čÖł

" Du bist die beste Mama der Welt!" 

... von einem voraussichtlich nichtsprechendem bzw schlechtsprechendem 5-  j├Ąhrigem  Kind mit DownSyndrom.

#downsyndrombereichert
#liebekenntkeinechromosomen

Noch Fragen?

 Kind mit schwerer  Weglauftendenz geht ├╝brigens hier den Gro├čteil  nicht an der Hand- das hat Papa mit ihm trainiert!

Achso. Das sind hier praktisch erste Tragefotos vom frischgen├Ąhten Jolly Jumper von Lybstes.  




Wer das wohl hier bekommen wird?!?


Ach...und wir sind noch nicht ganz durch....


Samstag, 22. September 2018

Z├╝ge

Der Herbst hielt gestern Einzug ...
.. mit frischem Wind und Temperaturen nun unter 20 °C . Macht nichts. Der Sommer war genial. Wir hatten im Sommer viel Besuch. Auch Caitlin war da. Guckt!




Aber ich liebe auch den Herbst. Und bunte Strumpfhosen. Zwei sind da schon neu in meine Schublade eingezogen und eine neue Jacke in herbstlichem senfgelb dazu  gen├Ąht. Die schon neu gen├Ąhte Jacke f├╝r Vito, die allerdings keine Meisterleistung ist, wird von ihm rigoros verweigert. Ich wei├č also nicht mal, ob die passt. Naja.

Unser Manni ... die Schildi ist wieder in unser Haus und in sein Aquarium gezogen.
Ein K├╝ken wohnt nun unter der Woche woanders. Das macht ein Freiwilliges ├Âkologisches Jahr und darf Salamander und Co beobachten. Diese Woche wurde das K├╝ken 18. Tats├Ąchlich war das alles hier vor 18 Jahren nicht so sch├Ân. Braucht man nicht erlebt haben diese Zeit. Ich war deshalb am Montag doch recht melancholisch mal. Der Weg hat sich geteilt. Unseren d├╝rft ihr ja mit verfolgen hier und ich finde ihn jetzt nicht soooo schlecht! ­čśŐ...oder was sagt ihr?!?

Ein Anderes macht sich im Oktober auf zu neuen Ufern. Also an die Elbe. Die Zusage zum Studium war schon l├Ąnger im Kasten und diese Woche nun gab es diese auch f├╝r ein WG Zimmer. Urspr├╝nglich war der Plan, dass das Kind mit ihrer Internatsfreundin aus der Meissen.zeit eine WG bildet. Doch diese hatte auch ein ├Âkologisches Jahr absolviert bis Ende August und mit diesem wohl eine Meise bekommen. Jedenfalls hat das M├Ądel mein M├Ądel verlassen...wegen einem Schaf! ...lach...Sie hat praktisch ein Schaf adoptiert und wohnt nun bei Oma mit diesem, weil ...die hat Platz f├╝r das Tier.

Das is aber nun verdaut.
Also...ich weiss gerade nicht, ob das Schaf gegessen wird, aber der junge Mann, der Mitbewohner suchte, hatte bestimmt Mitleid mit unserem Kind. Selbst├Ąndig isse. 7 Jahre internatserprobt wird ja wohl reichen. Jetzt muss hier nur noch eingepackt und auseinandergeschraubt werden, was da so alles mit muss...und der Umzug geplant.

Unser " U-Boot", das ist das K├╝ken, was nur auftaucht, wenn es was braucht... is aber net schlimm, das is halt so und wir haben uns daran gew├Âhnt und es ist trotzdem sch├Ân, wenn es unverhofft hier auftaucht. Also, das U-Boot macht ab Oktober nun das Anschlussstudium zu seinem Bachelor.

Derweil is unsre Lehrerin im letzten " Ausbildungsjahr" und ihr Freund hat gerade mit seinem Team v├Âllig unerwartet den Internationalen Sound Award gewonnen. Mit dieser Siggikid- Werbung.

Sigikid-Werbung anklicken

oder das hier

The Winner is....

Cool... den Schwiegersohn so zu h├Âren. Die Musik dazu entstand in ihrem Wohnzimmer. Ich finde das mega. Im Stall und mit den K├╝ken und ihren Liebsten ist die Kreativit├Ąt zu Hause.
Auch wenn die erstmal ausziehen.

Matheo zieht auch von dannen. Mit ihm gibt es Stall.Premiere. Er geht als einzigstes K├╝ken ab Oktober in den Hort. Hortkind hatten wir hier noch nicht. Ich bin ja daheim, aber er m├Âchte. Warum also nicht!

Und Vito wird ab Oktober wieder Kindergartenkind. Der Rucksack ist gekauft, obwohl....sooo gro├č m├╝sste der jetzt garnicht mehr sein.


 Vito ist seit ein paar Wochen "windelfrei". Gerade klappt es sogar auch eine Nachth├Ąlfte. Sonst war da zweimal Windelwechsel die Norm. Windelfrei. Wir finden das toll. Unser Ziel war bis Schuleintritt, dass das jetzt so klappt....genial. Ok. Es gibt auch noch ab und an Unf├Ąlle.... meist sind die auch noch braun ...lach. Es gab deshalb nun noch einen Auszug. Der Wickeltisch... nach ph├Ąnomenalen 33 Jahren und 17 Tagen wurde nun praktisch das allerletzte Teil zum Zwecke des Windelwechsels abgebaut. Kommende Enkelkinder kommen dann einfach auf die Couch.

Bei so vielen ....Z├╝gen... meine N├Ąhmaschinen ziehen dann hier auch noch uum..  aber nicht aus! Sie haben dann ein eigenes Zimmer....gerade teilen sie es sich ja mit meinen Aktenordnern. Aber Alles nach und nach.  Papa ganz wartet n├Ąmlich noch auf nen Anruf  und wir hoffen einfach mal, dass der nicht ins Krankenhaus ziehen muss.

Ihr merkt schon. Hier passiert ganS viel gerade.

Hier noch Kindermund. Der J├╝ngste schnattert ja...entgegen seiner syndromspezifischen Prognose..  doch ganz gut.

"Vito, geh von dem gro├čen Fahrrad runter, das f├Ąllt sonst um!"

"Ja Mama! Ich wei├č, was ich tue!"

Shit. Wie alle K├╝ken. ­čÖł­čĄú­čÖł­čĄú

...und wie Frau Gans.

Apropo Fahrrad. Wir haben ja ein Therapiefahrrad beantragt. Wir haben hier alle m├Âglichen Fahrzeuge in jeder Gr├Â├če, aber Vito braucht einfach noch ein bisschen mehr "Hilfe" an so nen Teil. Mal sehen, ob hier eins einziehen darf. Im Oktober f├Ąllt die Entscheidung dazu von der Krankenkasse.

Man k├Ânnte also meinen, unser Stall wird leer. Trotzdem haben wir irgendwie ein Platz.Problem...und zwei Kinder im Schlafzimmer ­čśé­čśé­čśé


Wann guckt Kind eigentlich zuviel Peppa Wutz ?

Wenn es abends zu dir im Bett sagt: "Gute Nacht, mein kleines Schweinchen!"

Morg├Ąhn!

Hier noch paar kleine Impressionen.

Sch├Ânen Sonntag und so.

Eure Frau Gans



Ach. Ganz vergessen. Elsa ist eingezogen. Die muss noch Geschwister bekommen. Julia w├Ąre schockverliebt, hab ich geh├Ârt  ­čśé­čśŐ❤













Montag, 17. September 2018

Ein Meilenstein

GanS ├╝berrascht

K├╝ken (5)  malt Papa.
Ganz allein.

Ein Meilenstein

18.09.2018

Diese Stifterollen h├Ątten mir echt schon mal eher einfallen k├Ânnen....

Und Vito findet das dann noch
 "fantastisch". Wo er das Wort wieder her hat ?!?

Achso. Die Nacht war trotzdem kacke! ­čśé­čÖł­čśé­čśŹ.



                      Ganz verliebt!

Donnerstag, 6. September 2018

Balla Balla

....oder

Warum Inklusion f├╝r uns als Familie soooo wichtig is!

Vito ist mittlerweile 5 Jahre alt. Sein Lieblingsspielzeug: ein Ball



Die Kinder in unserem Umfeld haben keinerlei Ber├╝hrungs├Ąngste. Warum auch. Sie haben uns allesamt sogar zu Vito's Geburtstag ├╝berrascht. Das war total sch├Ân.

Vorgestern waren wir wieder singen. Und da ist Vito ein Kind unter Kindern.

Matheo ist ja nun ein Schulkind. Ein Gro├čes. Und ihr alle kennt doch sicher die Regel noch von fr├╝her:
Wenn es l├Ąutet ( um 6), ab nach Hause.

Also kam vorgestern Matheo auf dem Fahrrad p├╝nktlich mit dem Gong anged├╝st ( immer klappt das noch nicht, der Sommer war ja einfach zu fantastisch). Hinter ihm kam ein uns fremdes Kind. Vito hat dem fremden Jungen wohl dann ein Ohr abgekaut. Er plapperte ohne Unterlass und  obwohl Vito gut spricht... wenn er schnell redet, verstehen auch wir manchmal nix. Der Junge verstand scheinbar auch nur Bahnhof, guckte Vito kurz verst├Ârt an und rannte, wie von einer Tarantel gestochen, weg. Ich dacjte erst noch, vielleicht muss der auch zm 6 daheim sein. An der Hausecke drehte er sich nochmal kurz um und machte den  H├Ąndewisch " Balla Balla" vorm Gesicht. Wisst ihr, was ich meine?

Das sitzt.

Ich trink ja keinen Alkohol, aber da h├Ątte ich fast nen Schnaps gebraucht. Es war die erste Reaktion dieser Art. Wohlwissend. Die Letzte  sicherlich nicht.  Und ich frage mich echt: Warum reagiert ein Kind so?

Ich bin nicht b├Âse. Das Kind war irgendwie erschrocken,  Obwohl. Erschrocken von einem Kind. Es hatte scheinbar noch keine Ber├╝hrungspunkte zu Kindern wie Vito. Obwohl. Der is ja eigentlich ganz normal. Also f├╝r uns. Und auch so. Ausser, dass er wegrennt. Dabei hatte er mir kurz vorher noch erz├Ąhlt, er war mit Papa im Obi und sie hatten einen gro├čen Wagen, dann ist der Ball ├╝bern Gartenzaun geflogen und ich soll doch dr├╝berklettern und ihn holen und er darf nicht vor auf die Stra├če laufen. Alles in einem Satz und ohne Luft zu holen. Wie unsre Trizessin ­čśé

Ach...die hatte diese Woche Geburtstag und wurde halb so alt wie ich.

Ich hatte letzte Woche schon was bei Facebook zu obigem Thema geschrieben.... es aber wieder eliminiert, weil mein Geschriebenes falsch verstanden wurde und sich das auch gerade relativiert hat.

 Wir hatten uns seit Ostern eine Kindergartenpause geg├Ânnt, die sich dann letztendlich unfreiwillig  auf  sechs Monate ausdehnte. Die gemeinsame Zeit haben wir gebraucht und sehr genossen, aber nun wird es auch wieder Zeit, der Gung muss unter Kinder. Wir freuen uns sehr. Unser Kindergarten hat uns die T├╝re aufgemacht und traut sich weiterhin, die "Herausforderung Vito" anzunehmen. Alle Beteiligten freuen sich und warten schon ungeduldig. Vito kann alle Kinder noch beim Namen nennen und wir z├Ąhlen die Tage r├╝ckw├Ąrts. Jetzt m├╝ssen wir nur noch schnell  an den Tischmanieren arbeiten!





Ich musste letzte Woche h├Âren:
"Es gibt doch auch Kinderg├Ąrten f├╝r SOLCHE Kinder!"
Ähm. DAS sagt man mir besser nicht! Da kann ich echt ungehalten werden. SOLCHE Kinder!
Was machen solche Kinder aus? Ein Kind ist ein Kind ist ein Kind....kennt ihr den Slam? Ich muss den mal noch suchen f├╝r euch.

...und f├╝r uns hat jedes Kind Besonderheiten, besondere F├Ąhigkeiten und auch Defizite, die Mischung macht die Vielfalt aus und so lernt jedes Kind von jedem Kind. Da muss kein Kind erschrecken vor einem anderen Kind.

Mich besch├Ąftigt das gerade sehr! Ich dachte, ich habe ein sch├Ânes weiches Federkleid, dabei brauche ich dringend ein dickes Fell diesbez├╝glich.

Gestern Nachmittag auf dem Spielplatz wollte  Vito immer ausb├╝chsen. Ich sagte dann zu Vito: " Geh doch mal zu den M├Ądels hier oben". Da sa├čen halt zwei h├╝bsche Grundsch├╝lerinnen auf der Bank. Papa Gans meinte dann: " Da war er schon. Die haben grimmig gefragt: Was willste?!?"

Naja. Noch versteht Vito das alles nicht und ist trotzdem fr├Âhlich. Aber in ein zwei Jahren, doof ist er nicht, dann wird er checken, dass er abgelehnt wird. Und da k├Ânnt ich heulen. Es wird nie jeder jeden m├Âgen, das ist mir schon klar......

Aber es ist ja logisch, wenn Kinder keine SOLCHEN Kinder kennen, wie sollen sie sich dann als Erwachsene f├╝r Inklusion einsetzen.

Wenn aber Kinder mit SOLCHEN Kindern zusammen aufwachsen, dann verselbst├Ąndigt sich vielleicht das " Es ist normal , verschieden zu sein".
Ein Anfang.



Deshalb werde ich immer f├╝r Inklusion sein. Und nicht f├╝r Aussortieren. Wer, wenn nicht wir Eltern m├╝ssen und k├Ânnen diese vorantreiben. Vielleicht klingt das f├╝r andere unbequem, aber wer uns kennt wei├č, das sind wir ├╝berhaupt nicht. Fr├╝her galten Kinder mit DS als nicht bildungsf├Ąhig, hockten zu Hause oder in Heimen. Die Deppen, mit breiten Hosentr├Ągern an den Hochwasserhosen.

Ach guckt!



Kind braucht nen neuen Anzug f├╝r den Kindergarten...lach

...und Hosen hab ich schon reichlich gen├Ąht deshalb.

                        Solche


                             Solche



Die mit dem Stoff hier sind alle behindert-  die Drachen fliegen verkehrt herum.


                      ...und Solche


                         und Gro├če



                             Mittlere



                           
                      auch ganz kleine


              und zweieiige Zwillinge



Hosen. Verschieden anders....und doch was gemeinsam ­čÖé

Gerade hat mir eine Freundin geschrieben. Sie meint, es ist dann trotzdem nicht Hopfen und Malz verloren, auch wenn man als Kind Angst hatte. Das Leben richtet' s oft richtig. Danke! ❤

Ja, aber es ist m├╝hsam und kr├Ąfteraubend. Dabei w├Ąre es doch so einfach!

Ich danke all unseren bisherigen Ballspielern. Nein, wir werden die B├Ąlle diesbez├╝glich nicht flach halten, auch wenn mal einer ├╝ber den Zaun fliegt. Wir freuen uns aber immer ganz besonders ├╝ber mutige Mitspieler im Team Gans!

Heute geht's auch schon wieder besser!

Eure Frau Gans