Samstag, 10. Februar 2018

Hexenküche

Soll ich euch mal was sagen?

Es ist kacke, wenn man abnehmen will und der Mann aber den Kochlöffel in der Küche schwingt. Während meine angerichteten Teller immer verunfallt aussehen, kocht Papa Gans mit einer Portion Liebe. Na, da kann man schon mal zwei Portionen essen. Frau auch.


Samstags ist hier im Stall Spaghetti.tag. Immer.
Gestern war aber auch dazu noch ein " Ach, wir ärgern heut mal bissl unsre Alten" -Tag. Das haben die geschafft, aber so richtig. Deshalb sind wir nachmittags zum Runterfahren ne Runde Auto gefahren.

Die Tragik kennen nur Eltern, wenn Kinder kurz im Auto einschlafen ^^^

Horror.

Während Papa sich mittags gesundschlief, hat Vito halt schön leise gespielt in seinem Bett.

Also. Was ich sagen will. Nerven wurden über Gebühr strapaziert. Das war der Dank vom frühzeitigen Aufstehen beider.

Nach dem Kurzschlaf im Auto war es aber fast schlagartig besser. Der Große beschäftigte sich in der Küche. Wasserhahn auf und zu, Schrank hoch und runter, Kasten auf und zu. Ach ich war einfach zu kaputt, deshalb hab ich ihn gelassen. Bis ich dann sah, was er mit dem großen Holzlöffel rührte.

" Den Scheiss trinkste aber dann auch!"

"Muttiiii! Das is kein Scheiß! Das ist auch nicht für mich! Das ist ein Mittel für Papa, dass er am Tag ruhiger wird!"

Ähm.

Ja.

Lach!


Rezept:
Kalte Milch, lauwarmes Wasser, Zucker, Kaffeebohnen.
Und ganS viel Kükenliebe

Psst.

Also eigentlich bin ich ja der Poltergeist.

Gerade hab ich gesehen, der Pott steht leer im Abwasch. Dann haben wir heut mit Papa einen ruhigen Tag.

Schönen Sonntag, ihr Lieben!

Nachtrag von gerade eben:

"Papa, hast du dein Mittel gestern getrunken?"

"Ja, war ganz lecker!"

"Und wieso schwimmen dann die ganzen schwarzen Dinger im Klo?!?"

" Die waren zu hart, die konnte ich nicht beissen."

" Biste dann heute wieder lieb?"