Freitag, 15. Juli 2016

Das große Fressen

Unser Kühlschrank is eigentlich immer voll. Gut, es ist wohl nicht immer das drin, was jedem schmeckt, aber verhungern muss hier keiner.
Vito ist ja nicht so der große Esser. Deshalb ist im Moment echt schwierig, ihm was Leckeres anzubieten, was er letztendlich auch isst. Er kann eine Banane von einem  Äppel unterscheiden, weiß das Gurke grün ist, aber er isst' s eben trotzdem nicht, auch nicht, wenn es griffbereit steht. Die großen Küken warten ja gern, bis es griffbereit steht- dann schmeckts auch.

Teil 1

Gestern abend hatte er nach einer staubtrockenen Scheibe Knäckebrot und einem Obstgarten Vanille doch noch Appetit

                                 ....auf Haxe


Ja, Kinder mit DS sind sehr gelenkig. Ist nicht sehr gesund und die Gelenke sind deshalb auch beobachtungswürdig.

Teil 2

Heute sorgte dr Mathe für unser aller Abendbrot.


Ich war eigentlich in dem Glauben, dass er nur Cailliou anschaut, aber wahrscheinlich hat der auch Rührei gemacht. Es mussten in der Folge sich noch alle zum Küchenaufwischen einfinden. Der Abwasch in der Küche war mit Überlauf. Danach ging es mit Papa nochmal zum Arzt. Nein, ich hab ihm Keine übergebraten. Aber heute mittag rief die Vertretungsarztpraxis an ....Strepptokokkenalarm. Und so musste sich unser 3- Sternekoch noch seinen "Schnaps danach" abholen.

Teil 3

Apropo Alkohol

Wer zu uns kommt, bringt alkoholische Getränke am Besten mit. Wir sind auch Ohne lustig. Aber diese Woche gab es tatsächlich helle Aufregung  in einem DS- Forum, weil eine Mama ein Foto ihres erwachsenen Jungen mit Down Syndrom postete, der zum Abschluss seiner Schullaufbahn an einem Bier- Mix- Getränk nippte.
Eine Mama meinte tatsächlich: Menschen mit geistiger Behinderung dürfen das nicht. Sowas wäre sogar ein Fall fürs Jugendamt.

Aha. Das ist mir neu. Ich dachte, mit16 schon kann ein Jeder Bier kaufen! Noch ist Vito klein, aber schmecken tut es schon mal. Ich bin mir sicher, dass ihn seine Geschwister später bestimmt nicht zugucken lassen, wenn es zum gegrillten Steak ein Bier gibt. Nicht unkontrolliert sondern wohldosiert, wenn er es auch mag.

                      Prost!



                                Apropo Grillen



Teil 4

Wir grillen gerne und oft. Am Montag gab es Buchstabensalat. Wir müssen ja auch mittags erfinderisch sein beim Essen für Vito. Und da waren eben von seiner Tomatensuppe mit Buchstaben noch reichlich Wörter übrig. Ich muss mich erst daran gewöhnen, dass Vito jetzt nicht nur hören, sondern auch sprechen kann. Vollkommen fertig sagte ich nachmittags zu ihm: "Meine kleine Raubsau!"

"Sasau"

Oh...das Wort hat ihm gefallen. In der Tat. Er fand es witzig und sagte nun unaufhörlich dieses Wort und lachte schelmisch. Ein Gust!



Das Wort mit "Sch" kann er auch schon

Teil 5

Matheo ist ein Verräter. Er hat der Oma gepetzt, dass Mutti seine Packung Kinder Bueno aufgegessen hat, die er erst von ihr bekommen hat....

"Sch..."

Teil 7

...deshalb sagt auch die Waage wieder, ich bin Gans - die Fette

Nochmal "Sch..."

...und deshalb baut Papa Gans gerade ein Hochbeet für lauter gesunde Sachen.

Teil 8

ManN kann hier gerne meine Blogbeiträge verschlingen. Wer mir gut zureden möchte, kann diese kommentieren. Ich danke hiermit all meinen Kommentatoren für ihr Feedback. Erst ein Feedback macht auch Lust, mehr zu schreiben oder Anregungen zu bekommen oder einfach zu wissen, wer hier so alles mitliest. Man kann auch das Kontaktformular verwenden. Ich bekomme dann eure Nachricht als E-Mail. Hatte diese Woche eine im Kasten. Auch wenn ich nicht Mathelehrer werden durfte damals, bin ich eben jetzt ne 1a Gans. Keine 1-er Mutter. Um Himmels Willen. Das wäre ja noch schöner. Es ist schön zu lesen, dass nun mein Mathelehrer sich meinem "Sachbuch" hier widmet und dieses mit Worten honoriert. Keine Rechnung mehr offen. Danken möchte ich auch denen, die sich über FB outen. Merci. Ich freu mich. Aber ihr sollt nicht heulen. Lieber lachen!

Teil 9

Unser Schwiegersohn weiß  es schon- zuweilen sind wir ganz spontan 😅
Das können auch andere. Vor zwei Wochen war mal fix binnen 24 Stunden die große Op. Genau 14 Tage später kündigte sich der Medizinische Dienst an- mit den Worten: " ...ein Termin ist ausgefallen, wir könnten morgen..."
Sicher!
Während also Papa mit Kind zum Arzt wackelte, versuchte ich halt das Haus auf Halbglanz zu putzen.
Der hübschen gelernten Kinderkrankenschwester gefiel zuerst unser Fußboden im Haus, später hätte sie Vito am Liebsten gegessen. Sie hatte bestimmt Hunger. Vito verschmähte derweil die lecker gekochten Nudeln mit extra Gemüse. Die MDK - Frau hatte die erheblich eingeschränkte Alltagskompetenz mit im Gepäck. Die hatte ich eigens für Vito beantragt, es war aber letztendlich eine Komplettbegutachtung. Der Rest steht dann im Gutachten. Eigentlich saß Vito nur in seinem Stuhl, als sie meinte, sie hat alles Wichtige gesehen und Vieles steht ja eh schon in ihrem Pc. Schaun mer mal.

Jetzt freuen wir uns erstmal auf ein bisschen Auszeit nächste Woche.