Freitag, 21. Oktober 2016

Glück.auf!

Die Woche war vollgepackt, unter anderem mit Migräne.

Gestern waren wir mit Vito wieder in der Nierensprechstunde. Er begrüßte den Arzt mit dem typisch ergebirgischen BegrüßungSlogan "Glück auf!". Und auch sonst. Nach dem anfänglichen " Das hat ihnen wohl niemand gesagt, dass man DAS testen kann?" als Vito nicht mal zwei Wochen alt war, folgt nun immer mehr Staunen, Freude über unser Energiebündel und auch Worte wie " Der geht seine Wege mal ohne viel Hilfe und Unterstützung, weil ihr jetzt schon ganz viel fördert, tut und macht"

Ja.

Wenn man abends um kurz vor acht schnell mal Brot braucht für morgens und es auch der Geldbeutel zulässt, dann sieht es am nächsten Tag abends um 8 schon mal so aus...lach


Vito ist kein Baby mehr. Definitiv.

Er kann nämlich sprechen.

Sprechen geht so:

Vito klaut meine Kaffeetasse

"Hey, die is meine! Was iss'n da drin?"
"Heiß"
" Ja . Heiß. Was iss' n das?"
" Kaffee. Trink ich gerne!"

Aha. Das wusste ich noch nicht!

Ein Gust.

Was uns der Arzt in der Sprechstunde erzählte, konnte ich früh schon am PC unseres Kinderarztes lesen, bei dem ich mit Matheo nochmals zur Nachkontrolle wegen der Mittelohrvereiterung war. Nächste Woche darf er wieder, weil seinen Eltern das typische Ohrenklingeln zu verpassen- das kann der Kerl sehr perfekt und ausfauernd. Das Schmerzmittel Ibu wurde schon ersetzt und wir schieben diese Ausbrüch.. also diese langanhaltenden  Schreianfälle einfach mal auf's Antibiotika.

Papa hat Farbe gekauft. Wann er das macht. Nachts. Ich wurde diese Woche auch von einer Forumsfreundin gefragt, ob ich jede Nacht um drei aufstehen für die Bürokratie. Jede Nacht nicht, aber wenn ich eh nicht schlafen kann und mit Vito geht die ganze Schreibflut nicht wirklich, da kann das schon mal vorkommen. Der September ist diesbezüglich immer ein sleepless.Monat. Auch Hausarbeit macht sich zwischen 4 und 6 am Besten. Und Blogposts schreiben auch 😊.

Guten Morgen

Also Vito' s Niere wird engmaschiger kontrolliert. Das Antibiotika, welches er schon 2, 5 Jahre nimmt, sollen wir weglassen. Das wäre nach Op nicht mehr typisch, dies langfristig weiter zu geben. Die Angst sitzt im Nacken. Harnwegsinfekte- darauf habe ich gerade keinen Bock. Die Miete wird nicht mehr gesund und ich glaube, der Arzt beschönigte, was ich früh schwarz auf weiß schon lasund wad auch die andeten Untersuchungen nach Op schon offenbarten. Schöne Scheisse. Aber wir müssen hinnehmen, was kommt.
Ein Termin Ende November und einen Im Januar haben wir diesbezüglich schon. Zu den anderen, der Kalender füllt sich.

Jetzt brauchen wir dringend nen Termin zum Fussballschuhe und Winterklamotten kaufen. Einer ist mir tatsächlich jetzt binnen weniger Wochen über den Kopf gewachsen.

Ein Küken hat das erste "Junge Glück" gefunden. Das andre junge Glück packt fleißig für ein gemeinsames Wohnen.

Soo. Gleich ist Ausschlafenszeit und ich hoffe einfach mal auf "keinen Satz heiße Ohren"